Fritz-Hüttinger-Professur

Die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg hat die Professur für Mikroelektronik am Institut für Mikrosystemtechnik zur „Fritz-Hüttinger-Professur für Mikroelektronik“ umbenannt. Zum ersten Mal in ihrer jüngeren Geschichte hat die Universität Freiburg damit eine Namensprofessur vergeben und erinnert an die große Freiburger Unternehmerpersönlichkeit Fritz Hüttinger - den Gründer der heutigen Hüttinger Elektronik GmbH. Die Stiftung unterstützt mit der Namensprofessur das Institut für Mikrosystemtechnik (IMTEK) für zunächst zehn Jahre mit 100.000 Euro jährlich.

Studierende, Doktorandinnen und Doktoranden am IMTEK profitieren durch Preise und Stipendien, die an herausragende Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler auf den Gebieten der Elektrotechnik und Leistungselektronik verliehen werden, sowie durch Mittel zur Durchführung von Praktika und Exkursionen.

Außerdem sollen Aktionen gefördert werden, die darauf abzielen, Schülerinnen und Schüler für naturwissenschaftliche und technische Studiengänge zu gewinnen. Das sind zum Beispiel ein Schnupperstudium, Partnerschaftsveranstaltungen mit Schulen und Workshops sowie Projekte, die das Verständnis für Wissenschaft und Forschung in der öffentlichen Wahrnehmung verbessern.