Finalistenarbeit "Der Berg der nackten Wahrheiten"

"Der Berg der nackten Wahrheiten" von Jan Bachmann

Jurywertung

Jan Bachmann kann nicht von den Anarchisten lassen. In "Der Berg der nackten Wahrheiten" widmet er sich dem Monte Verità im Jahre 1900. Genauer: der Gemeinschaft von Aussteigern, die dort in der Nähe von Ascona einiges Aufsehen erregt. Mit expressivem Strich, der an den Franzosen Joann Sfar erinnert, zeichnet Bachmann zwar historische Ereignisse nach – allerdings weniger quellentreu als mit eigener Note sowie viel Witz in Wort und Grafik. All das macht Lust, diese Vorgeschichte zu Bachmanns Comic "Mühsam" fertiggestellt zu sehen.


– Barbara Buchholz –

Das könnte Sie auch interessieren