Finalistenarbeit "Brief an einen Schriftsteller"

"Brief an einen Schriftsteller" von René Rogge

Jurywertung

Osamu Dazai ist einer der wichtigsten japanischen Schriftsteller, vergleichbar mit Wolfgang Borchert für Deutschland in der Bedeutung für die unmittelbare Nachkriegszeit (und auch was das persönliche Schicksal beider Autoren angeht). Die 1947 erschienene Erzählung „Kling Klang, Kling Klang“ über die Erlebnisse eines einfachen Soldaten im Zweiten Weltkrieg hat René Rogge zur Grundlage einer faszinierenden Adaption mit dem neuen Titel „Brief an einen Schriftsteller“ gemacht: gezeichnet in einem Manga-Stil, der Elemente des europäischen Autorencomics einbezieht. Die Rhythmisierung der Geschichte durch ständigen Wechsel der Bildformate bis hin zu doppelseitigen Arrangements setzt markante Akzente, und die Leere wird ganz im Sinne der graphischen Tradition Japans zum wichtigen Stilmittel: Gerade dadurch wird die Verzweiflung eines gewöhnlichen Mannes unter außergewöhnlichen Umständen im Comic sichtbar.

– Andreas Platthaus –


Das könnte Sie auch interessieren