Stiftung

Wahrnehmen, erkennen, verbessern: NUR:MUT - Auszeichnung für Initiativen im sozialen Leben Baden-Württembergs

NUR:MUT begleitet Eigeninitiativen, die Verbesserungsprozesse in Strukturen und Qualität im sozialen Bereich anstoßen, durch professionelle Prozessbegleitung und unterstützendes Coaching

NUR:MUT heißt diese Initiative, weil es oft nur ein wenig Mut, einen kleinen Anstoß braucht, um eine signifikante Verbesserung in Gang zu bringen. Der reiche Erfahrungsschatz der Macher in sozialen Berufen soll gehoben werden, um Erleichterungen, Entlastung und Motivation im Arbeitsalltag zu fördern. Auch kleine Schritte können für die beteiligten Mitarbeiter, Ehrenamtlichen oder Betreuten eine spürbare Wirkung entfalten. 

Mitarbeiter in helfenden Berufen der freien Wohlfahrtspflege, in Einrichtungen und Vereinen sowie Graswurzelprojekten, BuFDis und Ehrenamtliche können sich ab sofort bis zum 1. November 2020 für das Unterstützungsangebot NUR:MUT bei der Berthold Leibinger Stiftung bewerben. 

Mit ihrer Auszeichnung will die Berthold Leibinger Stiftung Mitarbeiter oder engagierte Freiwillige in Baden-Württemberg ermutigen, sich mit einer Idee, einem Problem oder einem Verbesserungsvorschlag im Kontext medizinischer, pädagogischer, pflegender und betreuender Berufe zu melden. Aus den Bewerbungen wählt die Jury jährlich drei Vorschläge aus. Diesen Ausgezeichneten stellt NUR:MUT ein Team von Experten für Prozessbegleitung zur Seite, das sie bei der Umsetzung des Projektes in ihrem Arbeitsumfeld unterstützt. Darüber hinaus stellt die Stiftung den drei Arbeitsgruppen je 5.000 Euro für Exkursionen und Praxiserfahrungen in anderen Einrichtungen zur Verfügung. 

Häufig behindern Finanzierungsnöte, gesetzliche Vorgaben, starre Systemgrenzen und Dokumentationspflichten die meist hoch engagierten Mitarbeiter. Ihre zentrale Motivation bei der Berufswahl war: Sie wollen anderen Menschen helfen und zur Seite stehen. NUR:MUT will diese wertvolle Ausgangsbasis lebendig halten und Qualitätsverbesserungen für die Betreuten, Strukturverbesserungen und Erleichterungen für die Mitarbeiter und Ehrenamtlichen erreichen. Ziel ist darüber hinaus, dass diese Verbesserungen dann in andere, vergleichbare Strukturen hineinwirken. 

NUR:MUT will erreichen, dass innovative Maßnahmen und Konzepte erprobt werden, dass ein Perspektivwechsel auf Betreute und Klienten vorgenommen wird, dass man Erfahrungen teilt und sich neue Lösungen oder Optionen herumsprechen, die Vernetzung und das Selbstbewusstsein der Fachleute und Engagierten soll gestärkt werden. Für das Bewerbungsverfahren müssen ein konkretes Problem im Arbeitsprozess, eine Lücke oder ein strukturelles Hindernis sowie ein Lösungsansatz benannt werden. 

Das elektronische Bewerbungs-formular (pdf) zum Herunterladen liegt www.leibinger-stiftung.de....
Im Formular sollen die Bewerber mögliche erste Umsetzungsschritte skizzieren, ebenso Vorschläge für einen Lösungsweg und die daraus entstehenden Kosten. Der Arbeitgeber muss mit der Bewerbung einverstanden sein. 

Der Jury von NUR:MUT gehören an: 

Professor Dr. Jürgen Armbruster – Evangelische Gesellschaft Stuttgart
Dr. Christine Dörner – Führungsakademie Baden-Württemberg
Monika Renninger – Evangelisches Bildungszentrum Hospitalhof Stuttgart
Philipp Schüll – TRUMPF GmbH & Co. KG, Organisations- und Prozessentwicklung
Jan Sellner – Stuttgarter Zeitung/Stuttgarter Nachrichten Verlagsgesellschaft mbH
Professor Dr. Wolfgang Stark – Strascheg Center for Entrepreneurship München Gm


Ihr Ansprechpartner

Bei Fragen helfe ich Ihnen

Brigitte Diefenbacher